S wie Schwaben und Soße

Ich hätte es wissen müssen, als ich mir die Schwaben ins Haus geholt habe. Doch während ich bei „Mein Fuß tut weh!“ schon lange an das ganze Bein denke, muss ich mich an die Soßenmenge noch immer gewöhnen. Schwimmen muss es, drunter geht gar nichts.

Schwaben und Soße
Zuhause, 2020

„Mehr Soße!“
ruft das Schwabenkind
„Mehr Soße her, und zwar geschwind,
dass sie schön übern Teller rinnt!“

Es müssen viele Löffel her
bis das Kind sagt
„Danke sehr!“

So oder so ungefähr
hört sich’s an bei uns am Tisch
egal ob Möhren oder Fisch
ob aufgewärmt oder ganz frisch
solang es genug Soße „hat“
werden auch meine Schwaben satt

Bei mir füllt sich derweil ein Blatt

Veröffentlicht von Eva

Texterin und Poetin. Wertschätzung mit Worten und Wirtschaftswissen mit Leichtigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: