T wie Tod

Kein Angst, es wird nicht traurig. Im Gegenteil. Ich freue mich, dass mein Beitrag zum Lyrikmond-Wettbewerb „Der Tod im 21. Jahrhundert“ es unter die 21 veröffentlichten Werke geschafft hat. Und das bei wirklich großartigen Mit-Textern.
Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Hans-Peter Kraus für sein Engagement, diesen Wettbewerb zu veranstalten, und seine Seite Lyrikmond mit viel Lesenswertem zu füllen.
Und nun zur Frage: „Wer ist das überhaupt, dieser Tod?“

Sie kommt
Zuhause, 2020

Sie ist nicht nett
Nicht mal sympathisch
Doch sie will meine Freundin sein
Sie ist direkt
Unproblematisch
Geht sachlich auf mein Ende ein
Redet klar
Geradeheraus
Zeigt auf ein nahes, dunkles Tor
Es scheint mir wahr
Es scheint das Aus
Doch kommt es mir nicht wirklich vor
Sie sagt, sie bringe
Ein Geschenk
Die Zeit, den Abschied einzuleiten
Sie weiß, es klinge
Nicht geschenkt
Sie helfe mir beim Vorbereiten
Sie reicht die Hand
Die ist eiskalt
Doch gibt ihr Druck mir Zuversicht
Klar mein Verstand
Es endet bald
Hinter dem Tor scheint hell das Licht

Veröffentlicht von Eva

Texterin und Poetin. Wertschätzung mit Worten und Wirtschaftswissen mit Leichtigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: