F wie Februar 2021

Ein reimfreier Blick zurück auf den Februar.

Vier Wochen, die uns mit viel Sonne aus dem Winterloch geholt haben. Gute Laune, die auch der gleich einsetzende Heuschnupfen nicht vertreiben kann. Vor allem nach einem Erlebnis, das ich über zwei Jahre vermisst habe: Ich habe acht Stunden am Stück geschlafen. Ohne jedes Geräusch aus dem Babyfon, ohne störende Träume oder Sonstiges. Und das bei Vollmond. Der berufliche Stress ist ebenfalls wieder runtergefahren und so blieb erfreulich viel Zeit und Gedankenraum fürs Schreiben. Vor allem die Tagebücher für die Kleinen wurden wieder mit Anekdoten gefüllt, in der Hoffnung, dass ihnen diese Erinnerungen irgendwann Freude bereiten (oder ihnen wenigstens den Beweis liefern, dass die in der Pubertät sicher unfassbar nervigen Eltern sie von Herzen geliebt haben, egal was war). Quasi nebenher taste ich mich an die Welt der sozialen Netzwerke heran und lerne jeden Tag dazu. Ich sehe mich bestätigt in den Gründen, die mich da bisher so zurückhaltend sein ließen, gleichzeitig entdecke ich viel Inspirierendes und genieße in meiner grenzenlosen Neugier einfach den Lernprozess. Solange es meine Kreativität anspricht, ist das mehr als willkommen.

Der Optimismus ist somit gut in den März hinübergerettet und ich gebe mir Mühe, dass er sich weiter bei uns wohlfühlt.

Veröffentlicht von Eva Maria

Sprache, Lachen, schöne Sachen. Einfach machen!

4 Kommentare zu „F wie Februar 2021

  1. Hi, Eva Maria,
    das ist ja ein wenig schwierig, bei dir zu finden, wo man einen Kommentar schreiben kann.
    Wir hier in Nord Norfolk am Meer sind wir etwas traurig, dass der schöne Winter schon vorbei ist. Der Februar-Schnee war zauberhaft. Jetzt im März beginnt die Arbeit im Garten. Bei uns ist nämlich quasi über Nacht der Frühling ausgebrochen.
    Zum Glück hast du andere Blogger besucht, sonst hätten wir dich nie gefunden.
    Mit herzlichen Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Fab Four, ich freue mich umso mehr, dass ihr mich gefunden habt! Und gucke mir meine Seite nochmal in Ruhe an… Eure Seite im Übrigen auch, wenn ich das richtig gesehen habe, feiert ihr dieses Jahr Zehnjähriges und habt mir damit einiges an Blog-Erfahrung voraus. Auf gutes Lesen und Gelesenwerden! 🙂
      Herzliche Grüße aus dem ebenfalls pollenfliegenlassenden Taunus
      Eva Maria

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Eva Maria,
        ja, wir sind schon lange beim Bloggen, wollten zwischendurch ‚mal aufhören, waren dann wieder mit Elan dabei, hatten zu Beginn zwei Blogs und im Grunde nur noch einen.
        Herzlich willkommen auf unserem Blog, guck dich um und viel Spaß dabei 🙂
        Der Taunus ist uns eigentlich nur durch die Taunus-Krimis bekannt und die Salburg (das ist doch im Taunus?), denn wir leben schon lange nicht mehr in Deutschland.
        Liebe Grüße vom Meer
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: